18.03.2020

Der Anwalt sollte mehr sein als ein Rechtsberater: Vom Anwalt zum Legal Coach

Nicht erst seit der Corona-Krise: Die reine Beratung, die früher die Kernkompetenz der Anwälte war, tritt in den Hintergrund, stattdessen spielen Kompetenzen in den Bereichen Krisenmanagement, Konfliktlösung, Empathie, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick, strategisches und systemisches Verständnis eine immer wichtigere Rolle.

Der Anwalt von morgen sollte in der Lage sein, die Krise des Klienten nicht nur aus rechtlicher, sondern auch aus menschlicher Sicht zu erfassen, ihr Stadium zu bestimmen und die geeigneten Methoden auszuwählen, um den Klienten aus der Krise zu führen.

Dies sind nicht in erster Linie juristische Schritte, sondern eine Kommunikation, die das Sicherheitsbedürfnis des Klienten anspricht. Der Klient fühlt sich verstanden, und der Anwalt kann die Informationen des Klienten besser einordnen und verstehen, aber auch Strategie und Taktik sowie das Mandats-Management darauf abstimmen. Dies führt zu einer vertrauensvollen und nachhaltigen Klientenbeziehung, aber auch zur richtigen rechtlichen Lösung für den Klienten. Das Geschäft wird neu belebt.

Die Coaching Lounge hat gezeigt, dass diese Unterstützung dankbar angenommen wird.

Lesen Sie den ganzen Artikel im Kanzleiforum des BeckVerlages.

Mehr zur Ausbildung im Legal Coaching und den aktuellen Kursen erfahren Sie bei der CLP-Academy.

zurück


Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und
erhalten Sie wertvolle Impulse und Denkanstöße zu unseren aktuellen Themen.