09/02/2020

Rezension: The Arbinger Institute - Konflikte im Kern gelassen lösen

Die Anatomie des Friedens

Das international renommierte Arbinger Institute berät, unterstützt und trainiert seit über 30 Jahren weltweit seit 2018 auch in Deutschland Konzerne, staatliche Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen in Veränderungsprozessen, im Kulturwandel und bei der Konfliktlösung – mit dem Fokus auf Mindset Change. Barbara Gerhards, Volkswirtin und nach Arbinger zertifizierter Coach, arbeitet seit 20 Jahren mit Führungskräften nach den Methoden des Arbinger Instituts und hat den internationalen Bestseller im Bereich Konfliktlösung ins Deutsche übertragen.

Anhand der Geschichte des gestandenen Unternehmers Lou Herbert und seiner Frau Carol, deren Sohn Cory gegen elterliche Zwänge und gesellschaftliche Normen rebelliert und gerade per Gerichtsbeschluss ins Jugend-Camp Moriah geschickt worden ist, lernt der Leser zusammmen mit der Familie und hier insbesondere mit den Eltern Konflikte zu verstehen und Konfliktlösungs-Methoden kennen. Lou lernt ebenso wie auch die anderen Teilnehmer der Gruppe sich selbst und seine Art und Weise zu agieren besser zu verstehen, aber auch, sein Unternehmen zu führen und seine Familie zu erleben.

Seine Sicht auf die Welt und auf das zwischenmenschliche Miteinander wird sich dadurch grundlegend verändern.

Die verschiedenen Charaktere und Lebensgeschichten zeigen dem Leser die Interventionen aus unterschiedlichen Perspektiven; die runde "Story" ermöglicht ein leichteres Verständnis vor allem aber, ein späteres Erinnern. Diese für das US-amerikanische Sachbuch-Genre typische Didaktik mag den deutschen Sachbuch-Leser zunächst überraschen, verfehlt aber auch hier seine Wirkung nicht.

Das vom Arbinger Institut erforschte Phänomen des Selbstbetruges befasst sich mit der Frage, warum Menschen Probleme und Konflikte häufig unbewußt selbst verursachen und am Leben erhalten und sich gleichzeitig hilfreichen Lösungen widersetzen, obgleich sie darunter leiden und sie auch lösen möchten.

Sie enttarnten den Selbstbetrug als "Vermeidung von Eigenverantwortung": Schuld waren andere oder die Umstände. Man provozierte im anderen genau das, was man ablehnte.

Über die Einflusspyramide, das Diagamm der zwei Zustände Gelassenheit und Anspannung, die Suche nach Verbündeten, die Schlechter-Als-Box bis hin zum Kollusionsmodell und dem Entscheidungsdiagramm - das Buch bietet zahlreiche Schemata und Modelle dem visuellen Lerner zum besseren Verständnis an. Einprägsame Beispiele zu den einzelnen Modellen über die eigentliche Story hinaus, zeichnen ein anschauliches Bild der Wirkungsweise dieser Konfliktinterventionen.

Gerade weil Konflikte im Arbeitsleben, in der Familie, in Paarbeziehungen, in Gemeinschaften, in der Gesellschaft allgegenwärtig sind und wir alle Teil davon sind, leistet dieses Buch einen wertvollen Beitrag, den tatsächlichen Kern, den Ursprung und damit das dahinterliegende Lösungspotenzial zu erkennen und bewußt zu nutzen.

Dabei bietet es eine erfrischend-neue Seite der Konfliktlösung für Juristen, die bislang eher als parteiischer Rechtsberater/Anwalt oder aber unparteiischer Mediator mit dem Thema konfrontiert waren. Auch geht es über die Verhandlungslehre (Negotiation) nach dem Havard-Prinzip - einem Klassiker in der zumindest US amerikainschen  Juristenausbildung - hinaus. Vielmehr setzt das Arbinger Institut bei den Konflikparteien selbst an und unterstützt diese bei der nachhaltigen Lösung ähnlich wie ein Legal Coach. Nicht zu verwechseln ist die Arbinger Methode übrigens mit Arbitration, der schiedsgerichtlichen Schlichtung von Streitigkeiten.

Das Buch ist daher für all jene besonders empfehlenswert, die es leid sind, sich bei Konflikten immer und immer wieder im Kreis zu drehen oder aber sich all zu schnell in einer agressiven Aufwärtsspirale wiederfinden.

Für den juristischen Beruf, der sich professionell mit Konflikten auseinandersetzt, sollte dieses Buch zur Pflichtlektüre werden; für Führungskräfte und Partner eines starken Gremiums ebenso.

Ganz besonders freue ich mich, dass meine Empfehlung für diese deutsche Ausgabe in die offizielle Buchbeschreibung sowie das Buchcover aufgenommen wurde:


"Für mich bietet dieses Buch wichtige ergänzende Werkzeuge im Umgang mit Konflikten und bei Verhandlungen in meiner Arbeit als Anwältin und Anwaltscoach. Den unmittelbar praktischen Nutzen im Alltagstest hat es gleichzeitig für mich als Führungskraft des ICF und als Mutter dreier Teenager bewiesen. Absolut empfehlenswert." Dr. Geertje Tutschka, PCC

(Rezension: Dr. Geertje Tutschka, September 2020)

-------------------------------

The Arbinger Institute

Konfliket im Kern gelassen lösen -

Die Anatomie des Friedens

Heel, Sachbuch, 271 Seiten, Preis: 17,99 €

 

Lesen Sie alle Rezensionen hier.

Mehr zum Thema Konfliktlösung/Mediation finden Sie unter diesem Stichwort bei Aktuelles, bei unseren Büchern und im Download.

Mehr zum Arbinger Ansatz finden Sie hier.

Back


Newsletter

Would you like to stay up to date?

Then please register now for our newsletter and you will receive valuable impulses and food for thought on our current topics.