17.08.2020

Rezension: Martinetz/Maringele - Quick Guide Legal Tech

Schritt für Schritt zur digitalen Kanzlei und Rechtsabteilung

Den Juristinnen Martinetz/Maringele ist ein kompakter Wegweiser durch die aktuell vielfältige Landschaft der Legal Tech Szene gelungen: Sophie Martinetz ist mit Future Law seit Jahren eine feste Größe in der österreichischen Legal Tech Szene; Sarah Maringele hingegen ein weitgehend unbekanntes Gesicht in der Legal Tech Branche aus dem eher universitären Bereich Dänemarks.

Das Quick Guide Format richtet sich dabei an den interessierten Leser mit und ohne Vorkenntnisse zum Thema gleichermaßen und erläutert die im Rechtsmarkt relevanten Technologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain und Smart Contracts.

Dem Legal Tech Neuling kommt es daher entgegen, nicht nur einen Überblick sondern auch einige Orientierung, Sortierung und Definitionen zu finden. Der "Tekkie" wird eher überrascht sein, derartiges Basiswissen im Quick Guide vorzufinden.

Das Buch besticht durch seine klare Gliederung und Struktur:

so wird am Anfang jeden Kapitels die Erwartugnshaltung geklärt; ein Literaturverzeichnis nach jedem Kapitel erleichtert den Zugang zur Sekundärliteratur.

Wer eine spezifisch weibliche Perspektive auf das Thema Legal Tech von den beiden Autorinnen erwartet, wird enttäuscht werden. Allerdings fordert dies das Thema auch nicht ein. Erfrischend ist hingegen der umfassende Blick über den nationalen "Tellerrand", auch wenn der Schwerpunkt des Buches ganz klar mit dem Insiderwissen der österreichischen Autorin die österreichische Legal Tech Branche bildet. Die dänische / skandinavische Perspektive der dänischen Autorin bleibt hingegen hinter den Erwartungen.

Schwierig lesen sich im ansonsten klaren und fokussierten Text die ge-genderten Begriffe. Auch leiden nicht wenige der sehr interessanten Darstellungen an mangelnder Auflösung und sind kaum lesbar (z.B. die Abbildungen auf Seite 61 und 63), was den Leser unbefriedigt zurückläßt. Kleinere Textfehler mindern das Lesevergnügen. Hier braucht es mehr Qualität.

Auch wenn die Themenfelder Werte - Vision - Strategie leider etwas durcheinander geraten und auch das Thema "Entwicklung neuer Geschäftsmodelle" keinen der klassichen, strukturierten Prozesse erwähnt, schaffen es die Autorinnen, beim Leser Verständnis für die Erarbeitung einer digitalen Strategie zu wecken. Die Themenfelder "Projektmanagement" und "Veränderungsprozesse" sind wiederum sehr fundiert und ausführlich dargestellt und lassen allenfalls den konkreten Bezug auf die Besonderheiten speziell im juristischen Bereich vermissen.

Praxisbezogene Checklisten, Erfahrungsberichte und Matrix-Modelle motivieren den Leser sehr gut zum unmittelbaren Ausprobieren und Umsetzen.

Die differenzierte Darstellung der Verantwortung und des Erfordernisses der formell-personellen Zuständigkeit, sei es der Chief Digital Officer, sei es der Projektmanager, sei es der externe Berater und die Senisbilisierung für die interne und externe Kommunikation machen diesen Quick Guide zu einem wertvollen Begleiter auf dem Weg zur Digitalisierung des eigenen Arbeitsumfeldes. Das i-Tüpfelchen ist dann in der Tat das wichtige - und soweit ich es in der Reihe der zahlreichen Legal Tech Bücher überschaue einzige - Kapitel über ethische Fragen rund um Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sowie die Verantwortung des Einzelnen, wirtschaftlichen Interessen hier nicht "den Ball zu überlassen".

Die explizite Unterscheidung zwischen Kanzleiumfeld und Rechtsabteilung für die Entwicklung einer digitalen Strategie ist der hohen Expertise der Autorin Martinetz zu verdanken, die mit viel Praxiswissen dem Leser anschaulich die verschiedenen systemischen Umfelder aufzeigen kann.

Alles in allem ist den Autorinnen ein Quick Guide gelungen, der die wichtigsten Fragestellungen und Themenkomplexe leicht verständlich und strukturiert bündelt, einen umfassenden Überblick über den derzeitigen (internationalen) Stand im Legal Tech Bereich bietet und gleichzeitig ein motivierendes Arbeitsbuch für den Einstieg in die eigene Legal Tech Welt für jeden Juristen/Anwalt darstellt.

(Rezension: Dr. Geertje Tutschka, August 2020)

-------------------------------

Sophie Martinetz, Sarah Maringele

Quick Guide Legal Tech -

Schritt für Schritt zur digitalen Kanzlei und Rechtsabteilung

Springer Gabler, Sachbuch, 132 Seiten

 

Lesen Sie alle Rezensionen hier.

Mehr zum Thema Legal Tech finden Sie unter diesem Stichwort bei Aktuelles, bei unseren Büchern und im Download.

zurück


Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?

Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und
erhalten Sie wertvolle Impulse und Denkanstöße zu unseren aktuellen Themen.